nukleares-winterkindImage and video hosting by TinyPic
  Startseite
    Blog-Related
    Sehenswert
    Hörenswert
    Depp der Woche
    Ohne worte..
    Tres... chic?
    Beobachtungen eines Konsumenten
    Oh Hilfe...
    Lebenswichtig, aber wie!
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons License.

Webnews



http://myblog.de/nukleares-winterkind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
mhhh, interessant. Gamma Ray?

Lake Of Tears

On the edge of the rainbow
Where eagles learn to fly
All of our dreams, they seemed so clear
Into the morning
Into the light of dawn
We're flying higher than before

And when I see the light
that's shining from your eyes
Even brighter than before
We're riding the wind
to reach the golden dawn
We have done it all before

Here I stand
Call on you again
But my heart is filled with fear
Like an eternal flame
Our love will remain
As we sail the lake of tears

Sometimes I wonder
You're so close but you're so far
Seems life will never be the same
Sigh for the morning
To find the light of day
Dream of fortune fades away

Here I stand
Call on you again
But my heart is filled with fear
Like an eternal flame
Our love will remain
As we sail the lake of tears

Here I stand
Call on you again
But my heart is filled with fear
Like an eternal flame
Our love will remain
As we sail the lake...
Here I stand
Call on you again
But my heart is filled with fear
All the tears that I've cried
For the love of my life
As I sailed the lake of tears
Like an eternal flame
Our love will remain
As we sail the lake of tears

So knödelig und seltsam der Text sein will.. so knödelig die Band an sich ist, hat mich der Song doch zum nachdenken gebracht. Wie so vieles mich zum nachdenken bringt.

Er erinnert mich an eine Zeit, als ich in den Ferien nach Berlin gefahren bin, um jemanden zu Besuchen. Schon seltsam, das ich mit dieser Person kaum noch Kontakt habe. Ich sollte sie suchen fahren. Oder besser nicht. Ich kann mich an den Kontext dieses Liedes noch sehr sehr sehr gut erinnern. Sie war weit weg, sie war wegen der entfernung niedergedrückt. Mir ging es oft nicht besser. Aber ich hab immer weiter gemacht. Das Lied war, um auszudrücken, was in uns vorging perfekt geeignet.

Sie war ziemlich wichtig. Vielleicht verirrt sie sich hierher. Die Adresse dieses Blogs hat sie. Ich glaube es nicht, aber es wäre nett, mal wieder mit ihr zu reden, um der alten Zeiten willen.

Es ist seltsam, das ich das Lied höre.. noch seltsamer, das ich über sowas nachdenke. Naja, wahrscheinlich liegt es daran, das ich nun in der exakt selben Situation bin. Nur das es diesmal nicht Berlin ist. Ich hasse das. Aber ich hänge unglaublich an ihr. Ich hänge wirklich sehr an ihr. Ach, was rede ich da. Ich liebe sie. Und wie. Und wahrscheinlich höre ich deswegen ein knödeliges Lied, das von einer knödeligen Band gespielt wird und weine fast. Ich verneige mich vor ihr, vor ihrer Stärke, vor allem, was sie in der Zeit, die wir uns nun schon kennen,für mich getan hat.

Ich verneige mich vor der großartigsten person der Welt und entschuldige mich für den mit Abstand sentimentalsten Eintrag in meinem Blog im Vorraus.

Aber manchmal sitzt man nachts wach und vor dem PC.. hört ein knödeliges Lied und denkt über die Liebe nach.
6.10.07 01:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung