nukleares-winterkindImage and video hosting by TinyPic
  Startseite
    Blog-Related
    Sehenswert
    Hörenswert
    Depp der Woche
    Ohne worte..
    Tres... chic?
    Beobachtungen eines Konsumenten
    Oh Hilfe...
    Lebenswichtig, aber wie!
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons License.

Webnews



http://myblog.de/nukleares-winterkind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Depp Der Woche: Die Bahn

Jajaja, ich weiß, täglich ein neuer Bahn-rant auf unzähligen Seiten... Aber das was ich heute erlebt habe war ja grauenvoll... (ich rede nicht von der Zeit zwischen den Fahrten, gehörte dank einer Person zum schönsten, was ich seit langem erlebt hab..) Sondern die Fahrten an sich... die Hinfahrt, (im übrigen nach Hersfeld) gestaltete sich anfangs Problemlos. Nach dem mich Cowboy freundlicherweise bei ihm nächtigen ließ und er mir sogar Weckservice war, machte ich mich auf in eine viel zu enge, kleine und vollkommen überfüllte S-Bahn, die mich zu einem ICE brachte, mit dem ich genau eine(!).. genau 1(!!!) Station gefahren bin.. hell yeah. eine.. lächerlich, warum? Kommt gleich. Naja, da begann der Ärger, Ich musste ja dreimal umsteigen, eben auch in Frankfurt, wo mich dieser ICE hinbringen sollte, von Mannheim aus. Nur ging das wohl nach Meinung der Bahn zu glatt und man entschloss sich kurzerhand, den Zug in einer riesigen Parabel zur eigentlichen Strecke fahren zu lassen, aus welchem Grunde auch immer, damit ich, der normalerweise bequeme 20 Minuten Umstiegszeit gehabt hätte, auf einmal innerhalb von 3 Minuten von Gleiß 1 auf Gleiß 12 hetzen musste. Geil.. der Tag läuft gut... doch.. ja. Naja. Dann mit der Bimmelbommelbahn des Todes, die wohl jeden Kackhaufen in der Prärie angefahren ist weiter bis nach Fulda.. hui, welch Spass, mein Arsch tat weh, ansonsten entspannt.. Dann ab in ein Ding, das sich Can oder Cantus nannte, war eine S-Bahn, schätze ich, also voll, stinkig und laaangsam.. und befüllt mit Stuttgarter Fans, die nach Bremen wollten.. wtf? Bremen, wie zum Henker.. Hersfeld=Bremen? Was, Bin ich in Erdkunde doch so scheiße? Oo Hinfahrt, wenn auch kleine Ärgernisse, doch irgendwie noch entspannt, wenn auch, interessant..Oo Bremen = Hersfeld. Ich dreh noch durch.

Wunderschönen Tag gehabt..

Und dann die Rückfahrt des Grauens. Meine Fresse, ich wollte bei meiner Ankunft in Heidelberg den Boden küssen, so glücklich war ich...Alles begann damit, das eine ominöse Baustelle meine "Can" verspäten drohen ließ.. das war ausgeschrieben.. schlau wie ich bin, dachte ich, nehme ich den frühreren (ebenfalls um 20 minuten verspäteten) Zug,um rechtzeitig da zu sein, denn meine eigentliche hätte bei 20 minuten Verspätung ihr verdammt viel zu enges Zeitfenster überschritten. Ich könnte die Bahn dafür heute noch schlagen, warum setzt sie so verdammt enge Zeitfenster, die sie nicht halten kann? Naja, weiter im Text. Ich fahre mit der frühreren, kommt wunderbar in Fulda an.. ich dachte, "gut.. bin ich früher da!" .. ja scheiße wars.. der anscheinend besoffene Streckenfuzzi vom Bahnhof Fulda hatte meien Zug für einen Güterzug gehalten und wir standen auf einem nutzlosen Mittelgleis.. links schienen, rechts schienen.. Ich und ein paar andre Fahrgäste fingen schon an zu Jubeln, man hat ja auch keinen Zug zu bekommen oder bessre zu tun als in eben einem solchen zu sitzen..-.-nach ellenlanger umwendezeit, bei der der Zug das nächste Kaff schon durchschritten hatte, kam ich in Fulda an.. Juhuu.. mein zug kommt nun in zehn minuten, weniger Wartezeit! Denkste.. "Wegen einem Triebwerksschaden fällt der Zug einfach aus!".. Juhu.. ich und 70 verladene Zugfahrgäste waren begeistert... nu, wie kommt mna nun nachts um 9 von Fulda nach heidelberg.. ganz einfach.. man zuckelt jede Regio von Fulda bis nach heidelberg ab...-.- mit netten Fußball-hooligan wartezeiten in Frankfurt am Main.. und einer Schaffnerin in jenem Zug von FFM nach Heidelberg, die ihre liebe zum Beruf und zum leben nicht verloren haben kann, weil sie sie nie besaß.. argl.. um 0.50 war ich daheim.. -.- und durfte dann laufen, weil der Moonliner nicht kam.. geil... geeil...-.-

Aaaargl..

Oh.. und erinnert ihr euch an das Umsteigeproblem? Wäre nicht nötig, der ICE, der vom Anfang, der fährt durch, nach Fulda.. <:
ServicePoint, ich danke dir.
23.9.07 01:48
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Cowboyhat / Website (23.9.07 13:11)
Hey, ich bin ja am selben Tag uach nach Frankfurt gefahren... Und ich hatte kein Problem (Sieht man mal von einem Abteil voller besoffener dialekt sprechender vulgärer Jungesellinen-Party-Feiernden ab die das Gefühl für Lautstärkeregelung am Bahnhof vergessen hatten)

Mein Tipp für die Zukunft. Nimm die RB, die fährt zwar eine halbe Stunde länger als der ICE, baut aber anscheinend auch nicht so viel Scheiß!

Obwohl ich noch immer darüber Rätsele warum das Ticket von Zwingenbeg nach Frankfurt 7,90 € kostet, das Ticket von Frankfurt nach Zwingenberg aber 9,50€. Hat sich in der einen Nacht in Frankfurt die Strecke verlängert?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung